spulig
verrückt, seltsam

Jugendsprache Lexikon . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spülig — (Spülicht), 1) das Wasser, womit in den Küchen die in den Kochgeschirren, auf Tellern u. Schüsseln hängen gebliebenen Überreste von Speisen abgewaschen u. in einem besonderen Gefäße (Spüligfaß) gesammelt werden, um sie zur Fütterung der Schweine… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spülig, das — Das Spülig, oder Spülicht, des es, plur. car. dasjenige Wasser, worin gebrauchte Schüsseln, Teller und Töpfe ausgespület, und von den noch darin befindlichen Überresten von Speisen gereiniget werden. Das Branntweinspülicht, der für Menschen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Spule, die — Die Spule, plur. die n, ein nur in einigen Gegenden, z.B. bey dem Salzbrunnen in Halle übliches Wort, einen bedeckten Graben unter der Erde zu bezeichnen, wodurch das wilde Wasser abgeleitet wird. Daher ist eben daselbst das Spulhaus, ein Gebäude …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Spülicht — Abwaschwasser; Aufwaschwasser; Spülwasser * * * Spü|licht 〈n. 11〉 Schmutz , Spülwasser * * * Spü|licht, das; s, e [frühnhd. spülig, mhd. spüelach] (veraltend): Wasser, mit dem Geschirr gespült worden ist od. das beim Säubern der Wohnung benutzt… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”