stumpf
dumm

Jugendsprache Lexikon . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Štumpf — Stumpf oder Štumpf ist der Familienname folgender Personen: Alfons Stumpf (* 1949), deutscher Kommunalpolitiker (BM von Attendorn) (SPD) Andreas Sebastian von Stumpf (1772–1820), Legationsrat, Regierungsdirektor, Akademiemitglied Karl Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Stumpf — oder Štumpf ist der Familienname folgender Personen: Alfons Stumpf (* 1949), deutscher Kommunalpolitiker (BM von Attendorn) (SPD) Andreas Sebastian von Stumpf (1772–1820), Legationsrat, Regierungsdirektor, Akademiemitglied Karl Friedrich Stumpf… …   Deutsch Wikipedia

  • Stumpf — Stumpf, er, este, adj. et adv. von dem Zeitworte stumpfen oder stümpfen. 1. Eigentlich, gestümpft, abgekürzt, und daher seiner gehörigen Länge beraubt; in welcher Bedeutung es doch wenig mehr gebraucht wird, ob man gleich noch sagt, ein stumpfer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Stumpf — may refer to:People* Johann Walter (Hans) Stumpf (musicologist), Master Pipe Organist, German Immigrant * John Stumpf, President and CEO of Wells Fargo * Bernd Stumpf * Bill Stumpf * Carl Stumpf * Johann Stumpf (writer), a 16th century Swiss… …   Wikipedia

  • Stumpf — Stumpf: Das nur im dt. und niederl. Sprachgebiet altbezeugte Substantiv lautet mhd. stumpf‹e›, ahd. stumph, mnd. stump (↑ Stümper), niederl. stomp; daneben steht mit abweichendem Stammauslaut oberd. Stumpe‹n› »Stumpf« (↑ Stumpen). Diese… …   Das Herkunftswörterbuch

  • stumpf — Adj std. (12. Jh.), mhd. stumpf, ahd. stumpf, mndd. stump, mndl. stomp, nndl. stomp(e) Stammwort. Die Ausgangsbedeutung ist verstümmelt, (abgenutzt) (zu Stummel, Stump(en)), danach die verschiedenen Anwendungsbereiche des Wortes; stumpfer Winkel… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • stumpf — stumpf: Das mit dem Substantiv ↑ Stumpf eng verwandte Adjektiv war ursprünglich besonders im niederd. und niederl. Sprachgebiet verbreitet (mhd. stumpf, spätahd. stumph, mnd., mitteld. stump, niederl. stomp). Es bedeutete zunächst »verkürzt,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • stumpf — Adj. (Grundstufe) schlecht schneidend, Gegenteil zu scharf Beispiel: Die Schneide des Messers ist stumpf. Kollokation: eine stumpfe Schere stumpf Adj. (Aufbaustufe) ohne Glanz, matt Synonyme: glanzlos, fahl, abgetönt Beispiel: Der Hund hat ein… …   Extremes Deutsch

  • Stumpf — (franz. Souche), bei Wertpapieren, s. Stammregister …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stumpf — Stumpf, Karl, Philosoph, geb. 21. April 1848 zu Wiesentheid in Franken, Prof. in Würzburg, Prag, Halle, München, seit 1894 in Berlin; schrieb: »Tonpsychologie« (2 Bde., 1883 90), »Psychologie und Erkenntnistheorie« (1891), »Leib und Seele« (2.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stumpf — Joh., geb. 1500 zu Bruchsal, wurde Johanniter, später reformiert, st. 1566 als Pfarrer zu Zürich, Verfasser einer bis 1545 gehenden Schweizerchronik, welche sein Sohn Rudolf bis 1586, Waserus bis 1606 fortsetzten …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”