rammeln
Sex machen, Liebe machen

Jugendsprache Lexikon . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rammeln — Rammeln, verb. reg. welches in doppelter Gestalt üblich ist. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben. 1. * Eigentlich, ein lautes Geräusch, ein Getöse machen, lärmen; Schwed. ramla, Griech. ρεμβειν, ρομβειν. Es ist im Hochdeutschen in dieser …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • rammeln — Vsw bespringen erw. fach. auch vulg. (11. Jh.), mhd. rammeln, ahd. rammilōn, rammalōn Stammwort. Zu ahd. rammo Bock , das eine Erweiterung des unter Ramme genannten ram ist (das Verb kann auch unmittelbar auf ram zurückgehen). Grundbedeutung ist… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • rammeln — »belegen, decken; sich begatten« (besonders von Hasen und Kaninchen): Das Verb mhd. rammeln, ahd. rammalōn gehört zu dem im Nhd. untergegangenen westgerm. Wort mhd. ram, ahd. ram‹mo›, niederl. ram, engl. ram »Widder, Schafbock« (vgl. ↑ Ramme).… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Rammeln — Rammeln, 1) so v.w. Einrammen, s. u. Ramme 2); 2) von den Hafen, Kaninchen u. dgl., so v.w. sich begatten; daher Rammelzeit, die Begattungszeit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rammeln — Rammeln, von Hafen und Kaninchen, soviel wie sich begatten; s. Rammler …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • rammeln — begatten (umgangssprachlich); vögeln (vulgär); schnackseln (umgangssprachlich); ficken (vulgär); pimpern (derb); Sex haben; nageln (vulgär …   Universal-Lexikon

  • rammeln — 1. sich begatten, sich paaren; (bes. Biol.): kopulieren; (Jägerspr.): ranzen. 2. sich drängen, sich drücken, sich schieben, sich zusammendrängen; (ugs.): schubsen, stupsen; (südd., österr., schweiz.): schupfen; (bayr., österr. ugs.): sich wuzeln; …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • rammeln — rammelnintr 1.koitieren.BeziehtsicheigentlichaufdieBegattungbeiHasenundKaninchen.1500ff. 2.schmutzigwerden.⇨Rammel3.Oberdseitdem19.Jh. 3.raufen,tollen,prügeln.RammelistderderbeStock,derKnotenstock.Seitdem19.Jh.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • rammeln — rammele, rämmele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • rammeln — rạm|meln (umgangssprachlich für sich balgen, sich stoßen; Jägersprache belegen, decken [besonders von Hasen und Kaninchen]; derb für koitieren); ich ramm[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”